B.O.A.-NACHRICHTEN-ARCHIV
 last update: boa München, Fr.03.07.2009 - 14:00 

 

.
 
a9-2009-k0907030      

Nachrichten und Berichte          [ Allg. Nachrichten ] [Nachrichtendienste ] [ Ticker ]

[ vorherige] [ nächste ]         

+++ Update Fr.03.07.09, 08:30   zum Nachrichten-Archiv Archiv    zu den bildern Bilder         aktuelle Nachrichten Aktuelle Nachrichten

Wissenschaft News | Cyberspace & Computer News | Kultur News


Irak 1927 Tage nach Erlangung der formellen Souveränität

Nach dem Abzug der amerikanischen Soldaten aus den irakischen Städten konzentrieren sich die Anschläge der Aufständischen jetzt offensichtlich auf die einheimischen Sicherheitskräfte. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen starb am Donnerstag ein irakischer Soldat, als in Bagdads Innenstadtviertel Karrade ein Sprengsatz neben seiner Patrouille detonierte. Zehn Soldaten wurden verletzt +++ Nach enttäuschendem Interesse bei der ersten Vergabe von Öl-Lizenzen seit über 30 Jahren hat die irakische Regierung eine zweite Runde auf einen noch unbestimmten Termin verschoben. Ursprünglich sollten noch in diesem Jahr Förderrechte für elf Öl- und Gasfelder an internationale Unternehmen vergeben werden. Irak wollte mit den Einnahmen seinen Aufbau nach dem Krieg voranbringen +++ Saddam Hussein hat die Welt bezüglich seines Waffenarsenals offenbar bewusst irregeführt, weil er den Iran fürchtete. Dies geht aus Vernehmungsprotokollen der US-Bundespolizei FBI hervor, die am Mittwoch ins Internet gestellt wurden. Er habe geglaubt, die USA planten nur einen eingeschränkten Angriff auf sein Land, wird Saddam Hussein zitiert, der später von der irakischen Justiz zum Tode verurteilt und Ende Dezember 2006 gehenkt wurde. Einen solchen begrenzten Militärschlag habe er bewusst in Kauf genommen, um dem Iran nicht zu offenbaren, dass er überhaupt keine Massenvernichtungswaffen besitze. Denn in diesem feindlichen Nachbarland habe er die größte Bedrohung gesehen +++

hintergrund-irakkrieg-blick-ins-archiv Der Krieg gegen Irak begann am 20. März 2003...

Irak-Nachrichten vom Vortag...
 



 

Politik

Fr.03.07.09

US-Präsident Obama zweifelt an eigenem Vorschlag zu Guantanamo-Häftlingen +++ Russlands Präsident Medwedew setzt auf Sicherheitsdialog mit Obama +++ Die Europäische Union hat wegen des Staatsstreichs in Honduras alle Botschafter aus dem mittelamerikanischen Land abgezogen +++ Der Interimspräsident von Honduras hat Venezuela für die Krise in seinem Land verantwortlich gemacht. Der Sturz des gewählten Präsidenten Manuel Zelaya sei notwendig geworden, weil dieser ganz unter dem Einfluss des venezolanischen Staatschefs Hugo Chávez gestanden habe, erklärte Roberto Micheletti am Mittwochabend vor seinen Anhängern in Tegucigalpa +++ Die Afrikanische Union (AU) soll reformiert werden und mehr Zuständigkeiten in der Verteidigungs-, Außen- und Handelspolitik erhalten +++ In der somalischen Hauptstadt Mogadischu liefern sich Regierung und islamische Rebellen seit zwei Tagen heftige Kämpfe. Allein am Donnerstag wurden dabei nach Angaben von Rettungsdiensten mindestens 20 Menschen getötet +++ Ein Urteil des obersten Gerichts der indischen Hauptstadt Neu-Dehli hat Homosexualität in einem Grundsatzurteil für legal erklärt. Ein Verbot widerspreche den von der Verfassung garantierten Grundrechten, erklärte das Gericht am Donnerstag +++ Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat erstmals in seiner Geschichte die Emission von Anleihen beschlossen, um die finanziellen Ressourcen der Institution aufzustocken +++ Dämpfer für Hoffnungen auf eine robuste Konjunkturwende in den USA: Die US-Arbeitslosenquote ist im Juni auf 9,5 Prozent geklettert und damit auf den höchsten Stand seit mehr als einem Vierteljahrhundert +++ Angesichts leerer Kassen und des nicht enden wollenden Etatstreits mit dem Parlament hat der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger am Donnerstag den Haushaltsnotstand ausgerufen +++ Die Welthandelsorganisation WTO hat ihre Prognose für den Welthandel 2009 gesenkt. Insgesamt werde das Volumen in diesem Jahr um 10 Prozent zurückgehen, hieß es am Donnerstag in Genf in einem Bericht von WTO-Generaldirektor Pascal Lamy +++ Isländer müssen für Banken-Kollaps bluten: Sie sollen nach der Verabschiedung eines 'Stabilitäts-Paketes' im Parlament in Reykjavik mit deutlich höheren Steuern, ebenso deutlich verminderten Sozialleistungen des Staates und weniger Geld für Krankenhäuser und Schulen dazu beitragen, das Minus im Staatshaushalt auf zehn Prozent des Bruttonationalproduktes zu beschränken +++ Der Bundestag hat am Donnerstag den zweiten Nachtragshaushalt für 2009 beschlossen. Nach dem Plan von Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) steigt die Neuverschuldung um 12,2 auf 49,1 Milliarden Euro. Dies ist ein Höchststand seit dem Zweiten Weltkrieg +++ Für ihr Steuersenkungsversprechen im Wahlprogrammm hat die Union im Bundestag harsche Kritik geerntet. SPD, Grüne und Linksfraktion bezichtigten CDU und CSU angesichts der bevorstehenden Rekordverschuldung des bewussten Wählerbetrugs +++ Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich entschieden hinter den Afghanistan-Einsatz gestellt. "Wir sind mit Einverständnis der afghanischen Regierung in Afghanistan, und wir werden vor dieser Aufgabe nicht weglaufen, sondern wir werden sie Stück für Stück erfüllen", betonte Merkel am Donnerstag im Bundestag. Der Einsatz sei gefährlich, aber ohne Alternative. Im thüringischen Bad Salzungen nahmen derweil Familien und Kameraden mit einer Trauerfeier Abschied von drei Soldaten, die vergangene Woche bei Kundus getötet worden waren +++ Der Deutsche Städtetag hat vor dramatischen Auswirkungen der Krise gewarnt, die sich nun in den Kassen der Kommunen bemerkbar mache. Bundesweit müssten mit einem Rückgang bei der Gewerbesteuer um sechs Milliarden Euro gerechnet werden, sagte Städtetagspräsidentin Petra Roth der «Leipziger Volkszeitung» (Freitagausgabe). Das sei ein Minus von fast 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr +++ Die High-Tech-Branche erwartet durch die Wirtschaftskrise nur eine kleine Delle in ihrem Geschäft +++ Studie: In der Automobilwirtschaft wird das Geld knapp - Platzen der Abwrackblase in Deutschland +++ Gewinnung von Strom aus Sonnenwärme könnte einer Studie zufolge zu einem neuen Jobmotor für Deutschland werden. Bis 2050 könnten in dem Bereich hierzulande rund 240.000 Arbeitsplätze entstehen, geht aus einer Studie des Wuppertal Instituts für Klima hervor +++ In Deutschland nimmt die Zahl der Biobauern und der ökologisch bewirtschafteten Fläche weiter zu. Allerdings wächst die Nachfrage nach Bioprodukten noch stärker +++ Bundestag hält Einwände gegen 'Bombodrom' für berechtigt +++ Sie wollten «ein paar Leute wegklatschen» und Spaß haben: Fünf Schweizer Schüler auf Klassenfahrt haben Dienstagnacht in München wahllos fünf Passanten angegriffen, niedergeprügelt, getreten und teils schwerst verletzt. "Nur so zum Spaß", sagen die Täter +++


Medwedews Videobotschaft (mit englischer Übersetzung):
http://www.kremlin.ru/eng/sdocs/vappears.shtml



Afghanistan - Konflikt ohne Ende (Chronik):
http://www.20min.ch/interaktiv/afghanistan/index.html



Bildstrecke: Putsch in Honduras
Zusammenstöße zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften
http://www.20min.ch/diashow/diashow.tmpl?showid=25304



Politik-Nachrichten vom Vortag...
 



 

Wissenschaft

Fr.03.07.09

Astronomen haben eine neue Klasse Schwarzer Löcher entdeckt. Den Prototyp bildet ein Schwarzes Loch mit mehr als 500 Sonnenmassen in 290 Millionen Lichtjahren Entfernung +++ Die Sonne im Container: Plasmaphysiker holen den Weltraum ins Labor - In einem Vakuumcontainer stellen die Forscher Bedingungen wie auf der Sonnenoberfläche her und lassen Eruptionen entstehen. Im Vergleich mit Computersimulationen können sie so Rückschlüsse auf die wirklichen Vorgänge auf der Sonne ziehen +++ Wie die Pflanzen die Erde warmhielten: Eine Veränderung der Vegetation scheint die Kohlendioxidkonzentration in der Vergangenheit stabilisiert zu haben +++ Dresdner Wissenschaftler haben entdeckt, wie abgetrennte Gliedmaßen beim Salamander Axolotl nachwachsen. Die Studie eröffne völlig neue Perspektiven für die Regenerative Medizin, teilte das DFG-Forschungszentrum für Regenerative Therapien Dresden (CRTD) am Mittwoch mit +++


Wissenschaftsmagazin 'Rubin' online
http://www.ruhr-uni-bochum.de/rubin/

'Rubin' Scientific Magazine online
http://www.ruhr-uni-bochum.de/rubin/europe/

The role of terrestrial plants in limiting atmospheric CO2 decline
over the past 24?million years
http://www.nature.com/nature/journal/v460/n7251/full/nature08133.html



Wissenschafts-Nachrichten vom Vortag...
 



 

Cyberspace & Computer

Fr.03.07.09

Internetsucht bei Jugendlichen tritt seltener auf als bislang angenommen. Nur vier von hundert Heranwachsenden in Deutschland sind nach einer aktuellen Studie der Berliner Humboldt-Universität exzessive Internetnutzer +++ Die finale Version des Browsers Firefox 3.5 ist da: Sicherer und deutlich schneller +++ Das Internet-Fotoportal Flickr kann jetzt mit dem Micro-Bloggingdienst Twitter vernetzt werden +++


Cyberspace- & Computer-Nachrichten vom Vortag...
 



 

Kultur

Fr.03.07.09

Den Bayreuther Wagner-Festspielen droht ein Streik. Die Gewerkschaft ver.di kündigte am Mittwoch an, die Eröffnungspremiere am 25. Juli notfalls platzen zu lassen. Die Gewerkschaft verlangt tarifvertragliche Regelungen für die rund 60 fest angestellten und zahlreichen freien Mitarbeiter der Festspiele +++ Unter dem Motto 'Mut zur Freiheit' präsentiert sich das Heidelberger Theater in den kommenden zwei Spielzeiten mit zahlreichen Uraufführungen und Neuerungen. Das Haus kündigte am Mittwoch 'ungewöhnliche Inhalte und Werke', neue Orte und ein neues Team an. Der neue Schauspieldirektor Jan Linders stellt seine erste Spielzeit unter den Schwerpunkt 'Film'. Die meisten Film-Theaterfassungen sind Uraufführungen vorwiegend junger Regisseure +++ Filmfest München: Erstmals in der 20-jährigen Geschichte des Förderpreises Deutscher Film hat sich die Jury nicht auf einen Preisträger in der Kategorie Regie einigen können. Man habe sich nicht auf einen Preisträger einigen können, sagten die Juroren - Regisseurin Caroline Link, Schauspieler Maximilian Brückner und Produzent Uli Aselmann - am Mittwoch beim Filmfest München +++ Das Medienkünstlerpaar <SA/JO> (f.k.a. <sabine schäfer ?? joachim krebs>) präsentiert im ZKM seinen neuesten, begehbaren Raumklang-Farblicht-Körper für mikroakustische Tierstimmen und dreidimensionales LED-Farblicht (04.07.200910.01.2010). Inspiriert durch Erkenntnisse der neurowissenschaftlichen Ästhetik und Bionik, kreierten sie ein Environment, in dessen Mittelpunkt der normalerweise unhörbare und bis dato weitgehend unbekannte akustische Mikrokosmos der Tierklänge und Naturgeräusche steht +++


Kultur-Nachrichten vom Vortag...


Bilder...


Microblog:
http://twitter.com/boa_muenchen




Kontakt
 
 
 
 

mehr Nachrichten...


[ vorherige ]   [ Ticker ]   [ nach oben ]   



 

WebSite-Search

PicoSearch

| Nachrichtenticker | Nachrichten der vergangen Tage |

 | kunst&kult | philosophie | wissenschaft | gesellschaft | diverses | öko | medien | links

| home | home(no frame) |

B.O.A.-Künstlerkooperative
Gabelsbergerstr.17, D-80333 München, Telefon/Fax : 089- 280621,
boa-kuenstlerkooperative@t-online.de