Daß die modernen Nationalstaaten und ihre Anhänger moralisch zu allem fähig seien, ist zwar keine neue Entdeckung: die Wortführer des Imperialismus haben es schon im vergangenen Jahrhundert mit Stolz verkündet. Inzwischen wissen wir, daß sie auch technisch zu allem fähig sind. Der uralte Zusammenhang von Verbrechen und Politik, die inneren Widersprüche des Rechts, die Wahnvorstellungen der Souveränität - sie müssen infolgedessen immer gewaltsamer hervortreten und werden im buchstäblichen, explosiven Sinn des Wortes eklatant.

Hans Magnus Enzensberger in "Politik und Verbrechen", Suhrkamp Verlag, 1964
 
 

.  zurück      weiter

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


 

11. November 1999 | Hans Magnus Enzensberger wird 70

Das Literaturhaus München würdigt das Werk dieses schillernden Intellektuellen mit einer Ausstellung. In sieben Stationen (in der Literaturhaus-Galerie) und drei Exkursionen (im Treppenhaus und in den Fluren), in Video- und in Audio-Dokumentationen sowie einer Reihe von Veranstaltungen wird der kurvenreiche Weg Enzensbergers in über vierzig Jahren öffentlicher Existenz nachgezeichnet.
Hans Magnus Enzensberger
Ein öffentliches Leben
Ausstellung
12.November 1999 bis 30.Januar 2000
Literaturhaus München
Salvatorplatz 1
.
.  zurück zur Auswahl          zum Seitenanfang