zurück
 
. .."Da ist der Pfennig, wo ist die Mark?"
.
  ...und alles wird gut
 Per Mausklick kostenlose Mahlzeit für Hungernde
.
  "Alle 3,6 Sekunden stirbt jemand an Hunger. In drei von vier Fällen ein Kind 
   unter fünf Jahren".
Mit einem Mausklick im Internet kann hungernden Menschen in der Dritten Welt eine kostenlose Mahlzeit verschafft werden. Wer die Web-Site http://www.thehungersite.com aufruft und den Link "Donate free food" anklickt, verpflichtet wechselnde Sponsoren zu einem Beitrag für das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen. Seit Beginn der Kampagne wurden 760 Tonnen Nahrungsmittel finanziert.
Die Idee hatte der US-amerikanische Programmierer John Breen aus Bloomington im US-Staat Indiana. Seit Juni riefen rund 25 Millionen Menschen aus der ganzen Welt die Web-Site auf, täglich sind es rund 130 000. Für jeden Kontakt zahlen Sponsoren, deren Firmenlogo auf der Homepage zu sehen ist, den Gegenwert einer Mahlzeit in das Welternährungsprogramm ein. 
"Billiger war ein gerechtes Gefühl noch nie zu haben"(taz)
 
. Quelle: taz und FR vom 28.12.99; SZ v.29.12.99, 

 

  zurück              nach oben