Internationales Theaterfestival SPIELART 99 München
vom 4. bis 20. November 1999

Gezeigt wird Schauspielkunst in allen Facetten:
Shakespeare aus Litauen, Live Art aus Großbritannien, Medien-Theater und Altenheim-Chor aus den USA, Dokumentartheater aus Frankreich, Musiktheater aus der Schweiz, Performance-Kunst aus Italien, Japan, China, Deutschland und der Schweiz. Jan Fabre, Eimuntas Nekrosius, Forced Entertainment und viele andere zeigen in ihren aktuellsten Inszenierungen die Bandbreite heutiger Schauspiel-Kultur.
Schauspieler, Akteure und Performer spielen 17 Tage Theater, Musik und Tennis - im Residenztheater und im Einstein, in der Muffathalle, im Marstall, in der Schauburg und im Neuen Theater, aber auch im Salon, in der UNI, im Museum und im Eisenbahnwaggon.
.

Das Festival SPIELART 99 veranstaltet außerdem das interdisziplinäre Symposium 
"Actor 2000 - Global Player oder Local Hero?". Untersucht wird die Rolle des Schauspielers von morgen.

In der Programmreihe "Actor´s Choise" stellen renommierte Schauspieler aus dem In- und Ausland ihre eigenen Kreationen in einer Theaterskizze vor.

Festival-Informationen und Programmvorschau:

tel.089-2805607
http://www.spielart99.de
 

Festivalzentrum:

Aktionsforum Praterinsel
Praterinsel 3 - 4

Kartenvorverkauf:

München Ticket
tel. 54818181
Karten ab DM 12,-

Veranstalter 

SPIELMOTOR MÜNCHEN e.V. - eine Initiative der Stadt München und der BMW AG 
in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München, Bayerisches Staatsschauspiel und Marstall, Siemens Kulturprogramm, Stadt Forum, Münchner Volkshochschule, Neues Theater München, Institut Français, Schauburg
 
 


Programm:
 

The Builders Association / Diller + Scofidio (USA)
JET LAG 
4.-6. November, Marstall, Marstallplatz, (4.11.,17:00 und 20:30, 5., 6.11, 20:30)
Gastspiel in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsschauspiel/MARSTALL

François Béchu / Théâtre de l'Echappée (Frankreich)
MENDEL SCHAINFELD, LE DEUXIÈME VOYAGE À MUNICH 
4.-7. November, Deutsches Museum, Eisenbahnwaggon im Freigelände
4.11., 18:00 und 21:00, 5., 6., 7.11., 16:00 und 19:00
Neueinrichtung für München in Zusammenarbeit mit der Münchner Volkshochschule und dem Institut Français München 

Eimuntas Nekrosius / Meno Fortas Theatre Company (Litauen) 
MAKBETAS / MACBETH 
5.-7. November,
5., 6., 7.11., 18:00 (Dauer: 4 Stunden)
Residenztheater, Max-Joseph-Pl., Gastspiel in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsschauspiel 

Roman Signer / Pierre Favre (Schweiz) 
Seiji Shimoda, Toshimasa Furukawa, Akemi Takeya (Japan), Fen-Ma Liuming (China), Maren Strack (Deutschland) 
STÜCK FÜR STÜCK - EIN PERFORMANCE-FEST IN SECHS GÄNGEN 
6. November, Einstein, Einsteinstr.42,
(19:00 bis 1:00 früh)
Koproduktion: Theaterfestival SPIELART München, Posthof Linz, gefördert von der Schweizer Kulturstiftung PRO HELVETIA 

Showcase Beat Le Mot (Deutschland) 
GRAND SLAM 
7.-8. November, Muffathalle, Zellstr.4
7., 8.11., 20:00
Koproduktion: Theaterfestival SPIELART München, Kampnagel (Hamburg), Festspielhaus Hellerau (Dresden), Podewil (Berlin), gefördert vom Berliner Senat 

Acco Theatre Center (Israel)
THE ANTHOLOGY 
8.-11. November, Museum Villa Stuck, Prinzregentenstr. 60
jeweils 20:00
Gastspiel in Zusammenarbeit mit dem Museum Villa Stuck 

Stimmhorn/Theater Basel (Schweiz) 
VERLUST DER STILLE 
10.-11. November, Gasteig/ Carl-Orff-Saal 
jeweils 20:00
Gastspiel in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München 

The Young at Heart Chorus (USA) 
ROAD TO HEAVEN 
11.-13. November, Marstall
jeweils 21:00
Gastspiel in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsschauspiel/MARSTALL, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Bayerischen Staatsministerium für Arbeit- und Sozialordnung, Familie und Gesundheit ("Internationales Jahr der Senioren")

Forced Entertainment (England) 
WHO CAN SING A SONG TO UNFRIGHTEN ME? 
12.-13. November, von Mitternacht bis Mitternacht, Muffathalle 
Koproduktion: Theaterfestival SPIELART München, Kulturreferat der Landeshauptstadt München, London International Festival of Theater (LIFT) und South Bank Center/Royal Festival Hall (London), gefördert vom British Council und Goethe-Institut 

Teddy Bear Company (Italien) 
BA'AL ZEBUB 
15. November,  Stachus/ Karlstor (15:00 bis 18:00)
und 
PEEP SHOW 
16.- 20. November, Aktionsforum Praterinsel, Kantine
15., 17., 18.11., 16:30 bis 18:30
Theatrale Installationen in Zusammenarbeit mit dem STADT FORUM 

Fanny & Alexander (Italien) 
PONTI IN CORE
16.- 20. November, Ludwig-Maximilians-Universität, Lichthof
16., 17., 18., 20:00 und 22:00, 19., 20.11., 18:00 und 20:00
Gastspiel in Zusammenarbeit mit dem STADT FORUM

Station House Opera (England) 
ROADMETAL SWEETBREAD 
17.-20. November, Scholastika, Ledererstraße
jeweils 18:00 und 21:00
Produktion: Station House Opera, Institute for Contemporary Arts ICA (London). Neueinrichtung für München: Theaterfestival SPIELART München, gefördert vom British Council

Jan Fabre / Troubleyn (Belgien) 
THE FIN COMES A LITTLE BIT EARLIER THIS SIÈCLE (BUT BUSINESS AS USUAL) 
18.-19. November, Muffathalle
jeweils 20:00
Jan Fabre / Troubleyn ist kultureller Botschafter Flanderns mit Unterstützung der Flämischen Regierung und der Nationalen Lotterie. Koproduktion: deSingel (Antwerpen), Théâtre de la Ville (Paris), Hebbel-Theater (Berlin), Stadttheater Fürth, Le Maillon-Théâtre (Strasbourg), Teatro Central Sevilla, mit Unterstützung des Siemens Kulturprogramm. 

Alexander Gerner (Deutschland) 
CUT 
19.-20. November 1999, Neues Theater
19.11., 21:00 und 20.11., 19:00 und 21.30
Produktion: Alexander Gerner in Zusammenarbeit mit dem NT: Neues Theater München, gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München (Stand: August 1999 - Änderungen vorbehalten)
 
 

Theaterskizzen ACTOR'S CHOICE 
Mit Viviane de Munyck (Belgien) , Natali Seelig (Deutschland), Wu Wenguang (China), Richard Crane (England)
10.-14. November, Glyptothek, Schauburg, Neues Theater, Gasteig / Black Box
Koproduktion: Theaterfestival SPIELART München, Siemens Kulturprogramm und Kulturreferat der LH München, in Zusammenarbeit mit der Schauburg und dem NT: Neues Theater München, gefördert vom Freistaat Bayern im Rahmen von "Bayern 2000" 

Symposium ACTOR 2000 - 
Global Player oder Local Hero? 
12.-14. November, Siemens AG, Rotunde, Oska- von-Müller-Ring 20
Veranstalter: Spielmotor München e.V., Siemens Kulturprogramm und Kulturreferat der Landeshauptstadt München, in Zusammenarbeit mit dem Medienforum München, gefördert vom Freistaat Bayern im Rahmen von "Bayern 2000" 
 
 

zurück